Der Ayurvedische Stirnguss (Shirodhara)

 

Wer im Westen an Ayurveda denkt, dem kommt meist zuallererst der Stirnguss in den Sinn.

Über einen Zeitraum von 20 - 45min. fließt warmes Öl gleichmäßig über den Kopf bzw. Stirn des Empängers. Dieser erfährt dadurch einen Zustand der tiefen Entspannung und Gelöstheit.

 

Eine Shirodhara - Behandlung greift tief in die Psyche und den Mentalkörper des Kunden ein.

Wer selber schon einmal einen Stirnguss genießen dürfte, weiß, das die Behandlung tiefe Ruhe, wenn sie falsch angewandt wird aber auch starke Unruhe erzeuden kann. Der Empfänger fühlt sich mitunter sehr empfindlich und "dünnhäutig".

 

Shiordhara wird bei Erkrankungen des Nervensystems eingesetzt und gleicht vor allem Vata aus. Der Dtirnguss führ zu einer Verlangsamung der Gehirnwellen. Das Nerven System (Prana Vaha Srotas) kann Prana, Sauerstoff und Nährstoffe besser aufnehmen und der Transport dieser Substanzen in den Körperkanälen wird verbessert.Der Stirnguss zählt zu den Ölanwendungen (Snehana) sowie zu den nährenden (Brimhana), erhitzenden (Swedana) und besänftigenden (Samshamana) Therapien.

 

 

 

Indikationen

 

  • Neurologische Erkrankungen
  • Stress und Nervosität
  • Schlaflosigkit, Insomnia
  • Psychische Beschwerden, Ängste
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Bluthochdruck
  • Psychosomatische Leiden