Die Königin der Ölmassagen

 

"So, wie die Achse eines Wagens durch Ölung stark belastbar gemacht wird, wird der menschliche Körper durch Öl stark und bekommt eine weiche Haut.

Der Körper wird besonders für Vata Erkrankungen weniger anfällig. Er wird resistent gegen Erschöpfung und Anstrengung. Vata Ist im Tastsinn dominant, dieser sitzt in der Haut. Die Ölmassage bringt einen außerordentlichen Benefit für die Haut. Deswegen sollten Ölmassagen regelmäßig durchgeführt werden.

Wenn jemand regelmäßig Ölmassagen erhält, wird der Körper selbst durch Verletzungen und anstrengende Arbeit nicht stark beeinträchtigt.

Sein Aussehen ist weich, glatt, stark und ansprechend.

Der Altersprozess wird verlangsamt."

Charaka Samhita, Sutra Sthana V, 85-93

 

Die Abhyanga wird mit "Salbung, Massage, Einölung" übersetzt. Die Abhyanga gilt als die klassische Ölmassage des Ayurveda. Sie öffnet die Körperkanäle (Srotas) und harmonisiert den Energiefluss in den Chakren und in den Energiemeridianen (Nadis).

Der Fluss von Prana (Lebenskraft) in Nadis wird durch lange Ganzkörperausstreichungen angeregt.

Durch unterschiedliche Massagerichtungen wird auf die fünf Pranas eingegangen. Die Abhyanga berührt indirekt Alle Marmapunkte (Vitalpunkte). Diese spielen jedoch eine untergeordnete Rolle für die Einwirkung auf die Körperfunktionen. Es werden hauptsächlich die Gelenkmarmas ausgeglichen, die sich - wie der Name schon sagt - im Bereich der Gelenke befindet. In den Knochen und Gelenken sammelt sich häufig Vata an. Durch reichliches Einölen der Gelenke können Trockenheit, Kälte und Schmerzen gelindert werden.

Im Wellnessbereich erfreut sich die Abhyanga großer Beliebtheit. Sie ist Balsam für die Seele des Massierten und unterstützt die Entgiftung des Körpers.

 

Folgende Wirkung wird der Abyhanga nachgesage:

  • Sie verlangsamt den Alterungsprozess und fördert ein langes Leben.
  • Sie verleiht dem Körper Stärke, Weichheit und eine gesunde Farbe.
  • Sie nährt den Körper und das Gewebe.
  • Sie regt die Funktion aller innere Organe an
  • Sie hilft gegen Müdigkeit, verbessert den Schalf und stärkt das Nervensystem
  • Sie schärft die Sehkraft
  • Sie gewährleistet eine stärkere Robustheit des Körpers und macht ihn immun gegenüber Krankheiten
  • Sie verschönert die Haut und macht die Haut widerstandsfähiger gegenüber Umweltgiften.
  • Sie nährt Vata und Pitta und harmonisiert (sparsam Eingesetzt) Kapha

Da die Hauptwirkung der Abyhanga darin besteht, das Öl in die Körpergewebe einzuarbeiten, wird mit relativ raschen und kräftigen Streichungen massiert.

 

 

 

 

 

Die Schmetterling Ausstreichung

An dieser Stelle möchte ich mich sehr herzlich bei Chris H. bedanken,

der sich für die Bilder der Ayurveda - Massage zur Verfügung gestellt hat.